Willkommen!

Auf diesen Seiten informiere ich über aktuelle Fragen einer zukunftssicheren und klimaschonenden Energieversorgung.

Veröffentlicht unter Sonstiges | Hinterlasse einen Kommentar

Klimawandel gefährdet Fledermaus- und Vogelnachwuchs

Die extremen Wetterwechsel machen Jungvögeln und Fledermäusen zu schaffen. Zur Aufzucht haben sie im kühlen Frühjahr geschützte Orte gewählt. Nun erhitzen sich diese zu sehr und Jungvögel flüchten aus den Nestern und Jungtiere der Fledermäuse lassen sich aus dem Quartier fallen, bevor diese bspw. unter den Gebäudedächern zu tödlichen Hitzefallen werden. Viele Vogel- und Fledermausstationen vor allem in Hessen, Bayern und Baden-Württemberg sind derzeit überlastet.
Mehr dazu und Tipps zum Helfen bietet der Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V., ein Interview mit deren Fledermausfachberaterin steht in der Süddeutschen Zeitung und die BR-Sendung „quer“ hat dieses Thema in einem Film-Beitrag dargestellt: Hitzetod – Megasommer wird Tieren zum Verhängnis.
Leider recht unbeachtet bleibt bei solchen extremen Witterungen der Einfluss des Klimawandels: Extreme nehmen zu und damit der Stress für die Natur, seien es Planzen und Tiere, aber auch Menschen. Manche Arten kommen damit zurecht, andere, die sich nicht anpassen können, auch weil der Wandel erdgeschichtlich so schnell wie noch nieerfolgt, sterben aus. Nach aktuellen Studien bedroht die globale Erwärmung jede sechste Art – auch bei uns: ZEIT – Die globale Erwärmung bedroht jede sechste Art und Helmholtz-Artikel über aktuelle Forschungsberichte mit weiterführenden Links.

Veröffentlicht unter Klimawandel, Sonstiges | Hinterlasse einen Kommentar

BUND kritisiert Windenergieplanung des RP Mittelhessen

Windenergieplanung in Mittelhessen dient weder dem Naturschutz noch dem Klimaschutz

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) befürchtet, dass die Festlegung der Vorrangflächen für die Windenergie im Regionalplan Mittelhessen nicht ausreicht, um die Ziele des Hessischen Energiegipfels zu erreichen. Er
fordert in einer Presserklärung die zur Sitzung der Regionalversammlung am 23.7. veröffentlicht wurde, dass die Vorgaben für die Planungsbehörde überdacht werden.

Das Vorstandsmitglied des BUND Hessen und Energiesprecher Dr. Werner Neumann erklärte: „Der überwiegend unbegründete Ausschluss des „Repowering“ von
Windkraft im Vogelsberg und Westerwald behindert den politisch gewollten Ausbau der Windenergie. Repowering nutzt auch dem Naturschutz, da zahlreiche kleinere Windkraftanlagen durch weniger aber leistungsfähigere Anlagen mit höherem Ertrag ersetzt werden.“

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erneuerbare Energien | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bayern macht sich frei

  • Bayern will frei von Windrädern bleiben. Die sollen ruhig im Meer stehen.
  • Bayern will keine Stromtrasse, um den Windstrom vom Norden in den Süden zu bekommen. Der soll weiter durch Polen und Tschechien und vielleicht auch künftig durch Hessen und Baden-Württemberg fließen.
  • Bayern will keinen Atommüll zurückhaben. Den sollen andere Bundesländer lagern.
  • Wenn nicht alles so läuft, wie es Bayern will, dann wird Bayern die Energiewende scheitern lassen.

Kein Problem, liebe Bayern! Behaltet einfach Eure Atomkraftwerke und lagert Euren Atommüll in Eurem Freistaat wo ihr wollt. Dann kann der Rest von Deutschland, ohne sich weiter mit Euren Extrawürsten herumärgern zu müssen, an eine sinnvolle konstruktive Gestaltung der Energiewende und das Erreichen der CO2-Ziele machen, einer bundesweiten frei von Bayern.

Veröffentlicht unter Erneuerbare Energien | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Papst prangert Umweltzerstörung, Klimawandel und Konsumrausch an

Der Papst hat seine erste eigenen Enzyklika den weltweiten  Umweltprobleme gewidmet. Da der Klimawandel dabei eine wesentliche Rolle spielt, hätten die  Republikaner in den USA dies Franziskus am liebsten verboten. Er sieht vor allem die reichen Länder in der Pflicht, ihren Lebensstil zu verändern. Denn die ärmste Milliarde der Menschen trägt praktisch nichts zum Klimawandel bei, wie einer der führenden Klimawissenschaftler und Berater der Bundesregierung Prof. Schellnhuber bestätigt.

Doch die Folgen des Klimawandels bekommen vor allem die Ärmsten zu spüren. Daher spricht Franziskus von „ökologischer Schuld“. tagesschau.de zitiert den Papst mit Aussagen aus der Lehrschrift, dass die Erwärmung der Erde, die durch den „enormen Konsum einiger reicher Länder“ verursacht werde, Auswirkungen in den ärmsten Zonen der Erde habe. Mit den bekannten Folgen: Dürre, Hunger, Flucht. Dem Stöhnen der Erde, schließe sich „das Stöhnen der Verlassenen der Welt“ an. Wissenschaftler und Umweltverbände lobten ihn für die klaren Worte zu Umweltzerstörung, Klimawandel und Konsumrausch. Die Enzyklika von Papst Franziskus in deutscher Sprache.

Veröffentlicht unter Sonstiges | Hinterlasse einen Kommentar

Brennstoff mit Nebenwirkungen: Der „Kohleatlas“ von BUND und Böll-Stiftung

"Kohleatlas" herunterladen!

Der „Kohleatlas“ (zum Herunterladen das Bild anklicken)

Der Kohleatlas, den Böll-Stiftung und BUND gemeinsam herausgebracht haben, zeigt die Auswirkungen der Kohle von Klima bis Gesundheit. Der BUND präsentiert diesen mit Blick auf die energiepolitische Agenda im „Klimaschutzjahr 2015″ wie folgt: „Es ist höchste Zeit für eine Publikation, die aus nationaler wie auch globaler Perspektive die wichtigsten Daten und Fakten über Kohle darstellt.

Mit eindrucksvollen Grafiken und in verständlicher Sprache übernimmt der vom BUND zusammen mit der Heinrich-Böll-Stiftung herausgegebene „Kohleatlas“ diese Aufgabe. Darin geht um Fragen wie: Woher kommt die Kohle, warum ist sie klimaschädlich, wo liegen ihre größten Reserven, wo wird am meisten gefördert, was ist dran an der Rede von der „billigen Kohle“ und wer profitiert am meisten von ihr?

Weitere brennende Fragen, die im „Kohleatlas“ beantwortet werden, sind: Wie arbeitet die internationale Kohlelobby, wo stößt sie auf Widerstand, welche falschen Lösungen werden propagiert – und welche echten Alternativen für eine klimafreundliche, sichere Energieversorgung gibt es?“

Veröffentlicht unter Energieeffizienz, Klimaschutz | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

BIs in Unkenntnis der Fakten

Leider ist es ja die Regel, dass Bürgerinitiativen, die sich mit regionalen Windkraft-projekten beschäftigen, sehr pauschal und emotional argumentieren. Dies ist sicherlich hinsichtlich der persönlichen Betroffenheit verständlich. Doch letztlich können gesellschaftliche Entscheidungen immer nur in einem Abwägungsprozess getroffen werden.

Im Falle der Energieerzeugung sind das Fragen wie: Ist eine zentrale (Großkraftwerke) oder dezentrale Erzeugung wünschenswert? Welcher Energiemix liefert ausreichend sichere und bezahlbare Energie? Wie hoch sind dabei die gesellschaftlichen Gesamtkosten für die jeweilige Energieerzeugung ? Welche Energieerzeugungart erzeugt die geringsten ökologische Belastungen?

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erneuerbare Energien, Sonstiges, Windenergie | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wir sind mitten im Klimawandel

Langezeit galt die Antarktis als stabile Kühlkammer, die sich gegen den Klimawandel stemmt. Klimaskeptiker führten an, dass dort gar sich zusätzliches Eis bilde. Zwar war dies eine vergleichsweise geringe Menge und die Summe von Arktis und Antarktis ist in jedem Jahrzehnt zunehmend negativer geworden. Der Trend ist seit langem signifikant.

Doch nun ist klar, dass auch in der Antarktis das Eis schneller und kräftiger auftaut als bisher gedacht: Eine Gruppe von Forscher der Universität Bristol und des Alfred-Wegner-Instituts für Polarforschung in Bremerhaven hat die Eis-Entwicklung auf etwa 750 Kilometern Küstenlinie untersucht und ihre Ergebnisse in der Zeitschrift Science veröffentlicht. Die wissenschaftliche Studie vermeldet einen neuen Negativrekord, nachdem die kilometerdicke Eisdecke auf der bislang stabilen Südhalbinsel massiv an Volumen verliert.

Spürbarer Klimawandel in Deutschland

Der erste Bericht der Bundesregierung zu den Folgen der Erderwärmung dokumentiert das, was viele schon seit Jahren erleben: Zunehmende Klimaextreme auch bei uns, ein früherer Vegationsbeginn, das Vordringen von Arten aus dem Mittelmenrraum.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Klimaforschung, Klimaschutz, Klimawandel, Sonstiges | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Windkraft: Marburger CDU und SPD geben sich ahnungslos!

Es ist zum Mäusemelken! Unabhängig von Parteikonstellationen geben Bund, Land, RP und Kreis die Richtung in Sachen Klimaschutz und Erneuerbare Energien vor. Mittel- bis langfristige Zielgrößen für Sonnen-, Wind-, Wasser- und Bioenergie werden vereinbart, damit der Ausstieg aus Kern- und Kohlekraft gelingt. Dafür werden bestmögliche Standorte für eine dezentrale Erzeugung gesucht, sowie Lasten und Nutzen verteilt.

Die Regionalversammlung in der auch die Parteien der Region vertreten sind, legen Konzentrationsflächen für die Windkraft fest, damit nicht überall und auch an ungeeigneten Flächen von privaten Investoren für reine Abschreibungsprojekte gebaut wird. Im Sinne der Allgemeinheit versuchen kommunale Energieversorger Windkraftprojekte vor Ort umzusetzen, bevor es andere tun.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erneuerbare Energien, Windenergie | 1 Kommentar

Rauschenberg wird Bioenergiestadt

Wenn auch nach Amöneburg mit gut 2.000 Einwohnern im Kernbereich kleinste Stadt im Landkreis, so könnte Rauschenberg die wohl erste Bioenergiestadt Deutschlands werden. Darüberhinaus hat die Gesamtkommune Rauschenberg mit drei Nahwärmenetzen dann einen Großteil seiner Haushalte zukunftssicher, energieeffizient und klimaschonend versorgt.

Insgesamt soll mit einer Investitionssumme von 4,2 Millionen Euro über ein Nahwärmenetz von 10,5 Kilometern Länge insgesamt 167 Haushalte angeschlossen werden. Pumpen, ein Spitzenlastkessel und eine ausgefeilte Steuerung stellen die Versorgung sicher. Über die Hälfte des Jahresenergiebedarfs von 5.500 MWh können von der „Biogasanlage Fiddemühle“ abgedeckt werden. Der zweitgrößte Teil soll über eine Holzhackschnitzelanlage produziert werden und den Rest von knapp 5 Prozent wird ein Spitzenlastkessel liefern.

Weitere Informationen finden Sie auf derf Webseite der Nahwärmegenossenschaft Rauschenberg e.G.

Veröffentlicht unter Biomasse, Sonstiges | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar